Tiere

mosquito
Dschänna und die Tiere

„Summ summ summ … Bienchen summ herum … Ei wir tun dir nichts zu Leide. Flieg nur aus in Wald und Heide … Summ summ summ … Bienchen summ herum …“

Alleine beim Aufschreiben des Textes überkommt mich ein Schauer und ich höre das Summen der Bienen. Ganz deutlich. Neben meinem Ohr.

In der Wirklichkeit dann trotzdem still zu sitzen und keine Panik zu schieben – eine Herausforderung. Ich meine, wer will da nicht sofort aufspringen und wild und unstrukturiert um sich hauen? Ich schon.

Bienen gibt es hier nicht, oder ich habe sie einfach noch nicht entdeckt.

Was es stattdessen in einer sehr hohen Anzahl gibt, dass sind Mücken. Diese kleinen fiesen Tiere, die sich von hinten anschleichen und mich dann an den unmöglichsten Stellen treffen.

Ich mag Mücken nicht. Die Stiche jucken wie sau und anschließend bin ich übersät mit dicken roten Punkten.

Auf dieses Desaster bin ich übrigens vorbereitet. Spray für davor und Stifte zum Kühlen für danach – alles dabei und fast schon alles aufgebraucht.

Diese Viehcher sind unberechenbar und das schlimmste ist: Sie summen nicht. Nichts. Nada. Du hörst sie nicht, aber du fühlst sie. Dann, wenn sie wieder zugeschlagen haben.

Abends draussen sitzen funktioniert, bei mir allerdings nur bedingt. Nach ein paar Minuten haben mich diese Viecher (ich kann es nicht anders sagen) so aggressiv gemacht, dass ich wieder nach drinnen verschwinde.

Laut erfahrender Expats soll es ab Oktober besser werden, wenn die Temperaturen sinken. Ob ich dann allerdings noch draußen sitzen will, dass ist eine andere Frage.

Ich hoffe, dass im nächsten Jahr neue Expats kommen und die Mücken dann deren Blut schlecken, weil das neu ist und ich dann eine ‚alte Marke‘ bin.

Suoyou de ài  (Alles Liebe)

Dschänna

Ein Gedanke zu “Tiere

  1. Mücken – meine besten Freunde (nicht). -.- Mein Freund hat es im Urlaub immer gut, wenn er mit mir unterwegs ist. Ich bin sein Mücken-Abwehr-System. -.- Ich verstehe bis heute nicht warum es so ist… aber diese kleinen Mistviecher fahren mega auf mein Blut ab. So auch in Vietnam. -.- An einem Abend (trotz Mückenschutz) wurde ich sage und schreibe 30x gestochen! Meine Beine, Arme und Schultern waren voller Mückenstiche. Und mein Freund? Nichts! Nada! Nicht mal ein Pünktchen! Tja… sh*t happens! -.-

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s