Weihnachtsgedanke

IMG_3662
Dschänna philosophiert 

Ich liebe Weihnachten. Die Düfte, das Heimliche und Besinnliche. Diese gemütliche Zeit trägt mich durch den November und Dezember. Abends Kerzen anmachen, wenn es draußen kalt ist. Mitten im Schneetreiben auf dem Weihnachtsmarkt Weihnachtsliedern lauschend den Glühwein trinken.

Ich mag diese kuschliges Jahreszeit und schwelge in Erinnerung des vergangenen Jahres. Lasse Revue passieren, was geschehen ist. Freue mich über meine gemachten Erfahrungen und Erinnerungen. Blätter verliebt in den Fotoalben. Höre Geschichte von früher. Fühle mich wohl. Daheim. Geborgen und sicher.

Besonders der Austausch mit Familie und Freunden. Oh man, wie ich das liebe. Wild romantisch.

Dieses Jahr liebe ich diese Zeit ebenso und doch ist es anders.

Kein Schneetreiben, kein Weihnachtsmarkt. Keine Familie und keine Freunde in der Nähe.

Wie soll da kuschlige Stimmung aufkommen? Vermiss ich das?

Ja, ich vermisse es und doch lerne ich gerade, dass die äußeren Umstände zweitrangig sind.

Wir haben so schöne Nachrichten und Briefe bekommen. Wir führen so innige Telefonate. Die Verbindung zu unsere Familie und zu unseren Freunden ist nicht kaputt gegangen, nur die Art unserer Kommunikation hat sich verändert.

Es ist zweitrangig wo wir sind. Wichtiger ist: Mit wem und wer denkt an mich/uns.

Mit Menschen in Verbindung sein, dass hat weniger was mit Kilometern zu tun, als viel mehr mit Offenheit und Authentisch sein.

Wenn mich meine Freundin anruft, weil es gerade knatscht im Familiengetriebe oder ich die neusten Babybilder von Freunden bekomme. Wenn mein Telefon klingt, mitten in der Nacht, weil keiner an die Zeitverschiebung gedacht hat oder jede Woche Briefe aus der Heimat eintrudeln. Wenn geskypt wird, trotz Krisenbild und vorheriger Planung. Wenn Freunde sich extra mit den technischen Möglichkeiten beschäftigen, um uns zu hören, obwohl sie dem ganzen bis dato eher verhalten gegenüber standen.

Dann spüre ich eine tiefe DANKBARKEIT und den Zauber von Weihnachten.

Suoyou de ài  (Alles Liebe)

Dschänna

Ein Gedanke zu “Weihnachtsgedanke

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s