Unser 22.Wochenende in China

Silvester
Dschänna hält fest

Silvester. Das Jahr neigt sich dem Ende. Verrückt. Am Ende ging es dann doch irgendwie ganz schön schnell.

Ich liebe Silvester. Weniger wegen dem Drumherum, eher weil eine Zeitperiode sich dem Ende neigt und ich dies als Anlass zur Reflexion nutze. Jeder hat da einen anderen Stichtag. Geburtstag oder Hochzeitstag oder Namenstag. Bei uns ist es Silvester.

12 Monate voller Spannung liegen nun also hinter uns.

12 Monate voller Spannung liegen vor uns.

Doch, wie war es nun, das 2017?

Unglaublich. Verrückt. Unfassbar schön.

War Anfang des Jahres noch viel Unsicherheit und Unklarheit, wie es denn ist, dieses China – so fühlt es sich stellenweise schon so vertraut an. An manchen Tagen zwickt es noch, doch an den meisten Tagen fühlt es sich echt schön an.

Wir haben einen Umzug über Länder- und Kontinentalgrenzen gemeistert. Die Einschulung von unserem Mäuschen. Den Schulwechsel von einer deutschen Schule auf eine internationale Schule vom Großen. Den Jobwechsel meines Mannes, samt Positionswechsel und Sprachwechsel und Kulturwechsel. Wir sind Herrscher über die technischen Möglichkeiten geworden. Haben unsere Ernährung auf asiatisch umgestellt. Haben unser Englisch verbessert und können auf chinesisch zählen. Wir kennen nun die Unterschiede zwischen dem deutschen und dem chinesischen Verkehr. Können E-Bike fahren. Haben Orte besucht, die wir bis dato nur aus dem Atlas kannten.

Und: Wir haben unsere familiären Bindungen und Freundschaften von Nah auf Fern gestellt. Dieser Punkt ist mir persönlich am Schwersten gefallen. Nicht, weil es hier keine Menschen gibt, die mir langsam ans Herz wachsen. Sondern, weil ich so an meinen Liebsten aus Deutschland hänge. Die Frage: ‚Wer geht mit uns diesen Weg?‘ war immer präsent.

Am Ende sind nicht alle geblieben. Nicht alle gehen diesen Weg mit uns. So schade ich das finde, so normal ist das wahrscheinlich. Schließlich machen wir dieses Abenteuer für uns und nicht jeder findet die gleichen Abenteuer spannend wie wir.

Meine größten Learning waren, loszulassen und zu vertrauen.

Darauf, das alles gut wird.

Darauf, das Freunde bleiben und Neue kommen.

Darauf, das wir uns hier einfinden.

Darauf, das diese Entscheidung gut für uns wird.

Bis jetzt ist alles gut.

Wir begrüßen in Australien das neue Jahr. Mit Sonne, Strand und Meer und ganz viel Zeitverschiebung.

2018 – was wirst du uns bringen?

Zuallererst: Wir freuen uns auf dich. Freuen uns auf 12 blanke Monate, die wir mit schönen Momenten füllen dürfen. Wir freuen uns auf neue Länder und unseren Sommerurlaub in Deutschland. 6 Wochen werden wir da sein. Vorfreude pur.

Wir wünschen uns weiterhin Gesundheit. Für uns, die Kinder und Euch, die uns am Herzen liegen. Ohne Gesundheit ist alles nichts.

Wir wünschen uns, dass wir euch weiterhin mit unserem Abenteuer inspirieren können und ihr so ein Teil von uns seid.

Wir wünschen euch ein zauberhaftes und spannendes neues Jahr. Nutzt alle Möglichkeiten, um genau dieses Jahr unvergesslich zu machen. Nutzt alle Chancen, um glücklich zu sein.

Von Herzen

Eure Ludolfs

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s