Unser 138. Wochenende in China 

IMG_1083
Dschänna kennt Fun Facts

An diesem Wochenende habt ihr es geschafft.

Ihr habt der Quarantäne ein Schnippchen geschlagen und seid eine Stunde früher fertig als gedacht. Und das nur, weil ihr die Uhren eine Stunde vorgestellt habt. Das bedeutet, dass ihr auch am Sonntag nur 23 Stunden Quarantäne hatte. Das nenn ich doch mal einen mega Erfolg.

Wir hier hatten wie immer 24 Stunden, da in China die Uhren nicht verstellt werden. Weder im Frühjahr, noch im Herbst und auch nicht, wenn wir hier von links nach rechts fliegen.

Denn – jetzt folgt ein Fun Fact – obwohl China aufgrund der Landesgröße 5! Zeitzonen streift, gibt es seit 1949 nur eine Zeitzone und die dauert das ganze Jahr. Des Weiteren bedeutet das nun, dass wir euch bis Oktober nur 6 Stunden voraus sind.

Das Wochenende haben wir nach ganz langer Zeit mit Fast Food eingeläutet. Wir haben so viel gegessen, dass der Nachtisch nur knapp hinterher rutschte. Es hat so unfassbar lecker geschmeckt. Glaubt ihr nicht? Dann wartet ab, bis ihr wieder raus dürft und solche Delikatessen genießen könnt.

Vielleicht ist das die Chance aus der jetzigen Situation: Nicht mehr alles für selbstverständlich nehmen und bewusster genießen, was vorher normal war.

Suoyou de ài  (Alles Liebe)

Dschänna

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s