Unser 144. Wochenende in China 

thumb_IMG_1671_1024
Dschänna und ihr Auftritt

Erst wünscht man sich, dass die Kinder groß werden und dann geht es am Ende doch zu schnell.

Meine Tochter hatte sich ein paar Freundinnen eingeladen und meine einzige Aufgabe bestand darin, Essen zu besorgen. Das habe ich dank Lieferservice gut hinbekommen und damit war mein Auftritt abgehakt. Den Rest haben die Mädels alleine organisiert. Und mir stellt sich mal wieder die Frage, wo ist die Zeit hin und warum ist es rückblickend immer so schnell gegangen. Als hätte ich den Zeitpunkt verpasst, als plötzlich alles anders wurde.

Ansonsten war nicht viel los. Grillen mit Freunden und den Sommer planen. Da wir ja diesen hier sein werden, weil das Reisen innerhalb Chinas einfacher sein wird als außerhalb, haben wir schon Listen erstellt, wo es hingehen könnte. Anfang der Woche kam die Info, dass auch keine Quarantäne mehr abgegolten werden muss, wenn wir aus anderen Provinzen zurück nach Suzhou einreisen. Mega gute Nachrichten sind das und steigert die Vorfreude, dass wir unserem Hobby bald wieder frönen dürfen.

Zudem wurde die Maskenpflicht gelockert.

Wenn sich dann noch dazu der Rest auf der Welt ebenso positiv entwickelt, wäre meinem Glücksgefühl nichts mehr hinzuzufügen.

Suoyou de ài  (Alles Liebe)

Dschänna

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s