Willkommen in 2021

Happy New Year.

Ein frohes Neues.

Ein gesundes 2021.

Ich wünsche euch nur das Beste für das kommende Jahr. Auf das sich die Umstände entspannen und wir unseren langweiligen Alltag wieder bekommen. Denn so sehr er an manchen Tagen genervt hat, so sehr fehlt er aktuell.

Wir hier haben ganz ruhig daheim das neue Jahr begrüßt. Zum einen, weil in China Silvester nicht groß gefeiert wird. Zumindest nicht unseres. (Dafür haben die Chinesen ihr eigenes Silvester, was dieses Jahr auf Anfang Februar fällt.) Damit einhergehend gab es keine typische Silvesterstimmung und auch kein Feuerwerk. (Was hier eh nicht stattfindet). Somit haben wir via online eine bunte Sendung geschaut und Spiele gespielt. Hatten Bowle und Snacks und für Mitternacht alkoholfreien Sekt. Es war sau gemütlich und lustig.

Nun schreiben wir also 2021.

Verrückt, wie die Zeit vergeht. Dachte ich doch vor Jahren, dass wir zu dieser Epoche mit fliegenden Autos durch die Gegend kutschieren (wie in dem Film „Das fünfte Element“).

Wer hätte je gedacht, dass stattdessen ein kleiner, nicht sichtbarer Virus die ganze Welt lahmlegt und es so unterschiedliche Ansichten über die Maßnahmen gibt, dass sich daraus Lager bilden, die lieber demonstrieren gehen, als sich auszutauschen und eventuell an die Gemeinschaft denken. Nun gut.

Das vergangene Jahr begann imposant für uns. Niemals hätte ich geglaubt, dass mit dem Abflug aus Sydney damit auch schon der Höhepunkt von 2020 vorüber ist.

Dieses Jahr liegt die Latte echt tief. Somit hat 2021 ganz viel Luft nach oben für unfassbar viele Höhepunkte – im positive Sinne natürlich.

Für uns gibt es zwei Marker.

Zum einen hoffen wir auf eine baldige Aussicht, wie es ab der zweiten Jahreshälfte für uns weitergeht. Zum anderen wünschen wir uns, dass wir im Sommer Familie und Freunde wiedersehen können. Das wiederum sieht derzeit schlecht aus, sollten wir weiter im Ausland leben. Die Prognosen für Europa sind nicht gut. Man rechne wohl bis Herbst mit Einschränkungen aufgrund des Virus. Die Einreisebedingungen für Deutschland (sofern man nicht aus Europa kommt) sind ein Mix aus Test und Quarantäne. Beides finde ich völlig ok, doch wenn wir nur auf Urlaub kommen, möchte ich nicht davon die ersten Wochen abgeriegelt im Hotel sitzen.

Aber jetzt ist erst mal Januar und ich schaue mit Zuversicht auf das, was kommt.

Corona ist derzeit in China wieder aktuell. Die Infektionszahlen nehmen wieder zu. Glücklicherweise nicht so stark wie in anderen Ländern. Doch es reicht, um Millionen von Menschen zu testen und das Reisen einzuschränken.

Wie gut das wir die Zeit über Weihnachten nutzten, um Hainan zu erkunden. Das Meer und die Sonne waren so schön.

In diesem Sinne, passt gut auf euch auf!

Suoyou de ài  (Alles Liebe)
Dschänna

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s